Das "Neue Myanmar" das "Alte Burma" - eine unvergessliche Reise mit Geograf Exkursionen

Pressemitteilung von: Geograf Exkursionen

Jetzt beginnt eine neue Zeit in Burma, dem heutigen Myanmar. Viele Jahre hatten die politischen Gegebenheiten die Wirtschaft und ebenfalls den Tourismus zum erliegen gebracht. Das fing schon 1962 mit dem Putsch von General Ne Win an und wurde bis in die heutige Zeit sozusagen von Generation zu Generation und General zu General weiter gegeben. Nun aber wird sich alles ändern und nicht zuletzt der Charakter einer Reise nach Myanmar. Offen, tolerant und fortschrittlich präsentiert sich Myanmar nun. Da wird das "Alte Burma", zumindest in den Städten und touristisch erschlossenen Regionen dem neuen Leben und Erleben weichen. Aufgrund des Charakters der Bevölkerung die durch den tiefen Glauben und gelebten Buddhismus geprägt ist, wird sich aber das ursprüngliche Wesen der Menschen und damit Burmas selbst nicht verändern. Möchte man das "Alte Burma" im "Neuen Myanmar" Erleben, wird man mit noch offeneren Augen durch das Land reisen müssen.

 zur Reise nach Myanmar klick auf das Bild:

in Nyaungshwe am Inle See